Romane

Amrum-CoverDie Namenlosen von Amrum. Ein Insel-Krimi

Amrum, im Sommer 1964. Steffen Stephan ist schon wieder auf einer Insel gelandet, obwohl er doch nie wieder das Festland verlassen wollte. Mangels Alternativen versucht er sich in einem neuen Beruf: Friedhofsforscher! Das ist nun wirklich nichts, was er sein Leben lang machen möchte und zu allem Unglück wird ihm auch noch eine schrille Person als Praktikantin zugeteilt.
Die beiden machen sich über den Friedhof der angeschwemmten Wasserleichen her, doch die Inselbewohner zeigen sich ihren Nachforschungen gegenüber merkwürdig verstockt. Als sie schließlich bei ihren Recherchen auf eine Frauenleiche auf dem Seemanns(!)-Friedhof und auf einen mysteriösen Schiffsuntergang stoßen, wird es gefährlich für die Friedhofsforscher. Extrem gefährlich sogar.

Die Namenlosen von Amrum. Ein Insel-Krimi, 377 Seiten, Sutton Verlag, Erfurt 2015, ISBN 978-3-95400-455-3.
„Die Namenlosen von Amrum“ gibt es auch als e-book.
>> www.sutton-belletristik.de
>> Rezensionen „Die Namenlosen von Amrum“
>> Presse „Die Namenlosen von Amrum“

.

Kran HHIm Schatten des Krans. Ein historischer Kriminalroman aus Hamburg

Hamburg 1845. Die Schrecken des Großen Brandes sind noch überall präsent, auch der alte Kran im Hafen wurde zerstört. Während Reeder und Kaufleute als Ersatz einen eisernen Schwergutkran aus England fordern, plädiert der Werftbesitzer Elbrand für eine hölzerne Hebemaschine. Und er hat beste Kontakte zur Regierung.
Als Elbrand eines Nachts ermordet aufgefunden wird, gerät Roger Stove, Angestellter im Handelshaus Schröder & Westphalen und erbitterter Gegner der Hebemaschine, unter Verdacht und wird arretiert. Kontorlehrling Moritz Forck glaubt nicht an die Schuld des Kollegen und versucht auf eigene Faust, den Mörder zu finden …

Im Schatten des Krans, 304 Seiten, Sutton-Verlag, 1. Auflage Erfurt 2013, 2. Auflage Erfurt 2014, ISBN 978-3-95400-220-7.
„Im Schatten des Krans“ gibt es auch als e-book.
>> www.sutton-belletristik.de
>> Rezensionen „Im Schatten des Krans“
>> Presse „Im Schatten des Krans“
.

Neugierige Festländer leben gefährlich

Nicht gerade eine Traumaufgabe für Aushilfsarchivar Steffen Stephan: das verlotterte Archiv der Inselgemeinde Nordhörn auf Vordermann bringen. Im Winter. Auf einer sturmumtosten Nordseeinsel, auf der das Wirtschaftswunder auch 1959 immer noch nicht angekommen ist. Wenn wenigstens die Einheimischen etwas zugänglicher wären. Aber nein, irgendwie scheint sich jeder davor zu fürchten, dass Steffen im Archiv etwas Belastendes entdeckt. Als er erfährt, dass sein Vorgänger unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen ist, wird ihm langsam mulmig. Doch als pflichtbewusster Beamter macht Steffen unbeirrt weiter. Bis die Verbindung zum Festland vom Eisgang unterbrochen wird und die Feindseligkeit in offene Gewalt umschlägt. Steffen wird gejagt. Auf einer Insel!

Nordhörn. Ein Nordsee-Krimi, 267 Seiten, Sutton-Verlag Erfurt, Mai 2012,
ISBN 978-3-86680-964-2.
„Nordhörn“ gibt es auch als e-book.
>> www.sutton-belletristik.de
>> Rezensionen „Nordhörn“
>> Presse „Nordhörn“

<< zurück zu ‚Bücher‘